Newsletter  > Newsletter Februar 2017  
 

Oeversee-Marsch 2017

 

Faschingsfest

 

Schwimmen

Bezirks- und Kreismeisterschaften im Schwimmen-ein sensationeller Saisonauftakt 2017

 

Mit über 30 Schwimmern und 164 Starts bei den Bezirksjahrgangsmeisterschaften in Niebüll und Rendsburg stellte der TSB Flensburg neben dem TSV Rotweiß Niebüll das größte Team. Dabei konnten sensationelle 70 Bezirksmeistertitel, 39 Silber- und 23 Bronzeplätze und 117 neue persönliche Bestzeiten erschwommen werden. Mit jeweils sieben Titeln waren Jules Bohnert (2005) und Thies Heinrichs (2002) die erfolgreichsten Teilnehmer. Bei den Mädchen überzeugte Jule Schädel (2002) bei sieben Starts mit 6 Siegen. Über 100m Freistil schraubte sie ihre persönliche Bestzeit auf 1:04,44.

Einen Riesenerfolg schaffte Pia Rasmussen (2006). Sie siegte im Jugendmehrkampf (400m Freistil, 200m Lagen, 50m Kraulbeine, 2x 100m Kraul, Rücken, Brust oder Delfin, 7,5m Gleiten und 15m Delfinkicks) mit über 100 Punkten Vorsprung. Ihr Vereinskamerad Linus Dittloff (2006) gewann den Silberpokal im Jugendmehrkampf. Über 400m Freistil verbesserte er seine Zeit um über 1 Minute und 40 Sekunden. Jaden Bohnert wurde im Jahrgang 2007 Vierter im JMK. Mit diesen tollen Leistungen sind bereits 12 Aktive für die Landesjahrgangsmeisterschaften mit Jugendmehrkampf im Mai in Lübeck qualifiziert. Dabei schafften die beiden SHSV-Nachwuchskaderschwimmer Jules Bohnert (2005) und Jonas Paul Obermark (2005) auf allen Strecken die Qualifikation.

 

Tischtennis

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

In der 3. Bundesliga gelang den TSB Damen ein guter Start in die Rückrunde. Im Auswärtsspiel gegen Borussia Düsseldorf, bei Rhein live direkt übertragen, erkämpften die TSBerinnen ein 5:5. Henrietta Nielsen gelang trotz eines 0:2 Satzrückstandes noch der entscheidende Punkt zum viel umjubelten Unentschieden.

Die Verbandsligamannschaft wurde ungeschlagen Herbstmeister und begann auch die Rückserie mit einem 8:6 Sieg bei Farnewinkel-Niendorf erfolgreich. Hier konnte der Neuzugang, die erst 13jährige Marina Piske, überzeugen.

Ebenfalls verlustpunktfrei Herbstmeister wurde die 3. Damenmannschaft in der Landesliga Nord und startete in die Rückserie mit einem 8:1 Erfolg gegen den SV Friedrichsort.

 

Lauf ins Leben 2017

 

Lauf ins Leben am 1. und 2. Juli 2017 auf dem Eckenersportplatz

 

Mannschaftsanmeldung ab sofort möglich!

 

Es ist wieder soweit. Am Wochenende des 1./2. Juli 2017 geht der Lauf ins Leben in Flensburg in die 5. Runde. Zahlreiche Benefizmannschaften, ehrenamtliche Helfer, Betroffene, Unterstützer und interessierte Besucher werden sich wieder zusammenschließen und gemeinsam ein Fest für das Leben feiern. Trotz des regnerischen Wetters konnte beim letzten Lauf ins Leben 2015 mit € 35.000 eine Rekordspendensumme für die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft erzielt werden. Organisiert wird der Lauf ins Leben in Flensburg wieder von einem ehrenamtlichen Team des TSB Flensburg. Die ersten Planungssitzungen haben schon stattgefunden. Es wird wieder ein tolles Event. Die ersten Teams haben sich bereits angemeldet und auch die ersten Sponsorenzusagen liegen vor. Jetzt seid Ihr dran: Meldet Euch mit Eurer Mannschaft an. Jeder ist herzlich Willkommen! Wir freuen uns wieder über viele Mannschaften aus den TSB Abteilungen! Informationen gibt es in der Geschäftsstelle oder unter www.laufinsleben.de.

 

Volleyball

Verbandsliga Herren – Seahawks bleiben auf Erfolgskurs
Zwei glatte 3:0 Siege verbuchen die Seahawks beim Heimspieltag in der heimischen FNS. Zunächst gelang vor gut gefüllter Tribüne ein Sieg gegen den MTV Wilster. Doch beim 25:21, 25:22 und 25:23 hatten die Flensburger mehr mit ihrer Konzentration zu kämpfen, als es Interimscoach Leo Holtmann lieb sein konnte. Auch im zweiten Spiel gegen Busdorf war, trotz des deutlichen 3:0 (16,8,23) Erfolges, viel Sand im Getriebe. Gut, dass Kjell Molzen Nr. 6 einige sehenswerte Glanzpunkte setzen konnte und auf die Außen, Rüterhenke und Rephun, Verlass war. Oftmals traten ungewohnte Fehlerketten auf, die den Coach zu ungewollten Spielerwechsel zwangen. Aber die jungen Seahawks konnten sich rechtzeitig wieder fangen und blieben auch in engen Phasen cool. Somit standen am Ende zwei verdiente Arbeitssiege.
Zum Spieltag meinte der Coach: „Man muss auch solche Spiele gewinnen, wo es mal nicht gut läuft. Insbesondere die Situation, dass wir nur über einen Zuspieler verfügen, macht mir zunehmend Sorgen, wenn ich an die vor uns liegenden Aufgaben denke. Auch ist unser Blockspiel bei weitem nicht so gut, wie es sein könnte. Hier müssen wir ansetzen, wenn wir mit den Spitzenteams mithalten wollen“.

 

 

TSB Jugendvolleyball

Die U20 männlich löst das Ticket zur Landesmeisterschaft quasi im Spaziergang. Ohne jeden Satzverlust qualifiziert sich das Team von Leo Holtmann für die Endrunde im Februar. Eine kleine Sensation schaffen unsere U14 Mädchen. Obwohl völlig neu aufgestellt, schaffen die Mädels unter ihrem neuen Trainer Albert Schlaak auf Anhieb, sich für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren. Die U14 Mini Seahawks sind dort sogar hoher Favorit auf die Meisterschaft, ebenso wie unsere U18 Jungen, die sich erneut die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft als großes Ziel gesetzt haben. Auch die Kleinsten, die Seahawks Küken, dominieren die Szene. Bislang haben die Kleinen alle U12 Turniere gewonnen. Zuletzt gelang es Vasco de Pascalis, Benjamin Krause und Ivan Kutianin sich den Turniersieg zu holen - vor unserem besten Mädchenteam Madita Hansen und Joana Nissen.

 

 

Synchronschwimmen

RSH zahlt die Rechnung der TSB Synchronschwimmerinnen

Manchmal muss man auch Glück haben. Unsere TSB Trainerin Petra Obermark hatte bei RSH die Rechnung für die Flugkosten zum Deutschen Pflichtranglistenturnier in Karlsruhe ihrer Synchronschwimmerinnen eingereicht. Bei der RSH Aktion „RSH zahlt ihre Rechnung“ hatte Moderatorin Sharon Heyn die Rechnung gezogen und Petra schaffte es mit große Unterstützung rechtzeitig innerhalb von 3 Musiksongs bei RSH anzurufen. Nun übernimmt RSH die Rechnung für die TSB Synchronschwimmerinnen.   

 

Tag der Youngsters

Am 17. Februar 2017 findet der alljährliche TAG DER YOUNGSTER in der FLENS-ARENA statt. Unter professionellen Bedingungen präsentiert sich an diesem Freitagabend der komplette Nachwuchsbereich der SG Flensburg-Handewitt seinem Publikum. Neben einem bunten Rahmenprogramm können sich die erwarteten 3000 Zuschauer an diesem Abend mit den Partien gegen die A-Jugend vom THW Kiel und dem Lokalderby in der 3. Liga gegen den DHK Flensborg auf zwei Top-Begegnungen des Nachwuchshandballs freuen.

Programm 3. TAG DER YOUNGSTER ...auf den Spuren der Profis!

17.00 Uhr Hallenöffnung
18.00 Uhr SG Flensburg – Handewitt vs. THW Kiel (A-Jugend Bundesliga)
20.30 Uhr SG Flensburg – Handewitt vs. DHK Flensborg (3. Liga)

Als TSB-Mitglied bekommst du ausschließlich über die TSB Geschäftsstelle einen speziellen Preis von nur 8 € für diesen Abend angeboten. Sei der 8. Mann und unterstütze den Handball-Nachwuchs unseres Vereins.

Dein Weg zum Ticket:

• Bestellung per Email: info@tsb-flensburg.de bis zum 1.02.2017
• Abholung der Karten ab 3.02.2017 in der TSB Geschäftsstelle (nur gegen Barzahlung möglich) während der Öffnungszeiten

 
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Offizieller Ausstatter!

 

Noch mehr Vorteile

Ab sofort gibt es auch bei Sport Möller 10% Rabatt für alle TSB-Mitglieder!

 

Vereinsgaststätte

Öffnungszeiten Turner’s:

Montag: Ruhetag

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: ab 18.00 Uhr

Freitag, Samstag, Sonntag: je nach Spielbetrieb, Veranstaltung oder Nachfrage

 

Tel. 0173-6018805 oder yvonneheithecker@aol.com