Newsletter  > Newsletter November 2016  
 

Basketball im TSB

 

Achtung Trainingszeiten: Mit dem Wechsel der TSB-Turner aus der Petri-Halle und einem möglichen Wiedereinzug des TSB-Basketball hätte die Begleitung der Stadtverwaltung weniger zurückhaltend ausfallen können. TSB-Basketball war seinerzeit ja Hauptnutzer in der Petri. Einige Trainingsangebote müssen nun kurzfristig umverlegt werden, insbesondere aus der AVS. Näheres geben die TSB-Coaches ihren betroffenen Teams (u11, u14, u15, u16 und u17) zeitnah bekannt. Entsprechend wird auch der Trainingsplan auf der TSB-Homepage geändert werden. Wir bitten um Verständnis und ein paar Tage Geduld!

Saisonanfang: Die Minis/u11 unter Coach Max Schier hatten erste aufregende Spielerfahrungen. Gegen die körperlich überlegeneren, weil älteren Lübecker, bestand zwar wenig Siegchance. Die Jüngsten zeigten aber Kampfeswillen und vor allem tolle erstaunliche Dribbelkünste.
Die Oberliga-Herren unter Coach Max Miericke durften nach mehrjährigem Durchmarsch nunmehr die dünne Luft in Schleswig-Holsteins höchster Liga atmen: Gegen BG Ostholstein und Kieler TB mussten knappe Niederlagen hingenommen werden. Am 13. Nov., 16:00, empfängt der TSB den TSV Reinbek in der HLA in der Marienstraße.

Minifestival in FL: 85 Kinder aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein hatte der TSB Flensburg vom 1.-3. Oktober zu Gast gehabt. Der Bundesverband DBB hatte zum Minifestival geladen gehabt: (sitzend) Clara Schlüter, Annabel Schumann, Nelly Kehrer, (stehend) Noah Nielsky, Kristian Küssner, Piet Schlösser und Michel Dünnes vertraten den TSB als sportliche Vorbilder.


 

Rhönrad

Zufrieden mit ihren Leistungen, dem Besuch der Gäste und dem angebotenen Rahmenprogramm blicken Flensburgs Rhönradturner auf das vergangene Wochenende zurück. Man kennt sich in der Szene der Senioren.

Dieses Jahr zum ersten Mal dabei: die Weltmeister und WM Teilnehmer vom TSB, die nur mit zehntel Punkten auseinanderlagen. Es siegte im Spiraleturnen Achus Emeis, vor Christoph Clausen und Tim Seidel. Auch in der AK 25 bis 29 konnte eine Flensburgerin mit Ihrer Musikkür überraschen. Kaja Huczko holte mit 2,2 Punkten Vorsprung die Goldmedaille. In der AK 50 bis 59 sicherte sich mit einer gelungenen Vorführung Gabi Pflug einen 6. Rang vor ihrer Vereinskollegin Birgit Hamann auf Rang 7.

Bei den über 60jährigen turnte Elke Schmidt auf Erfolgskurs. Die 75 Jährige, die um 10-15 Jahre älter als ihre Konkurrenten, holte eine Silbermedaille. Elke Schmidt ist derzeit die weltweit älteste Rhönradturnerin, die noch aktiv Wettkämpfe turnt.

 

Insgesamt kamen über 40 Teilnehmer aus 15 Vereinen in den Norden

Das Seniorenturnier 2017 wird voraussichtlich in Lüneburg stattfinden.

 

Turnen

Eine Bronzemedaille erkämpften sich die jüngsten Turnerinnen des TSB bei den Landes-Mannschaftsmeisterschaften 2016 im Wettkampf der Altersklasse 6-8.
Es turnten: Isabel Ullman, Ava von Wildenrath, Anna Liedtke
Johanna Thal, Gesche Regge und Marie Schüller.

 

Die Oberligamannschaft (am Start: Johanna Fanselau,
Veronika Maron, Carla Wallner, Lale-Malen Ohlsen und Karolin
Pflug) hat im 2. von drei Wettkämpfen zwar nur Rang 8 belegt, aber 19 Punkte mehr geturnt als im ersten Wettkampf. Weiter so!

 

 

Wenige Restplätze sind noch frei…

 

Hallenbelegungsplan am Schützenhof

Hier findet ihr den neuen Hallenbelegungsplan am Schützenhof. Alle Trainingszeiten sind auch in den normalen Trainingsplänen zu finden.

 

Save the date

07.12.2016

 

Mit dem TSB nach Hamburg auf Weihnachtstour

 

ins Chocoversum und Ohnsorg-Theater

 
wenige Restplätze sind noch frei….

Anmeldeschluss 09.11.2016

 

Ballett

Freie Plätze Ballett 4-6 Jahre 

 

Mittwoch 14:30-15:15 Uhr und

15:15-16:00 Uhr

 

(mit Anmeldung bei Vanessa unter 0176-63879159) 

 

Tischtennis

Guter Einstieg in die 3. Bundesliga

Mit Verspätung begann das erste Punktspiel der 1. Damen in der 3. Bundesliga. Die zahlreichen Zuschauer mussten sich gedulden, bis es zu den ersten Ballwechseln kam, denn die Mannschaft des TTC Rödinghausen wurde durch zahlreiche Staus am rechtzeitigen Erreichen des Spielortes gehindert. Nach hartem Kampf, faszinierenden Ballwechseln und über drei Stunden Spieldauer waren die TSB Damen mit dem erreichten Unentschieden zufrieden. Am nächsten Morgen reiste man zum TTK Großburgwedel und musste sich 6:3 geschlagen geben. Mit etwas mehr Erfahrung in dieser Spielklasse wäre durchaus auch hier ein Unentschieden möglich gewesen.

 

Die nächsten Heimspiele finden am 12.11. um 15 Uhr und am 3.12. um 14 Uhr in der Halle der Comeniusschule statt. 

 
 

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

Offizieller Ausstatter!

 

Noch mehr Vorteile

Ab sofort gibt es auch bei Sport Möller 10% Rabatt für alle TSB-Mitglieder!

 

Vereinsgaststätte

Öffnungszeiten Turner’s:

Montag: Ruhetag

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: ab 18.00 Uhr

Freitag, Samstag, Sonntag: je nach Spielbetrieb, Veranstaltung oder Nachfrage

 

Tel. 0173-6018805 oder yvonneheithecker@aol.com