Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren

Unterstützung ist nur einen Klick entfernt

Ich brauche Hilfe

Für Betroffene von Gewalt:

Du bist nicht allein!

  • Dein Körper gehört Dir!
  • Deine Gefühle sind wichtig! Achte auf sie!
  • Nehme dich ernst, wenn Dir etwas komisch vorkommt!
  • Hilfe holen ist kein Verrat, sondern mutig!
  • Nein heißt Nein und muss von Anderen respektiert werden!
  • Schlechte Geheimnisse darf man weitererzählen!

 

Nehme bitte so schnell wie möglich Kontakt zu einer unserer Kinderschutzbeauftragten auf oder spreche mit einer externen Beratungsstelle. Wir hören dir zu und stehen dir zur Seite (siehe Kontakte).

 

Ich werde angesprochen – Was jetzt?

Wichtig!!!     Krisenintervention ist nicht Aufgabe der ins Vertrauen gezogenen Person!

Wenn ein Mädchen oder Junge Ihnen spezifische Signale sendet, so bedeutet dies, dass das Kind Sie als Vertrauensperson ausgewählt hat. Wir möchten Sie ermutigen, diesem Vertrauen gerecht zu werden, dies aber unbedingt nicht allein zu tun, sondern immer Rat und Unterstützung von unserem Netzwerk im TSB zu holen. Sie brauchen in einer solchen Situation selbst Unterstützung und können Ihre Verantwortung an geschulte Kontaktpersonen abgeben. (siehe Kontakte)

 

Verhaltensregeln bei Verdacht (für Sportler, Trainer, Eltern, Mitglieder)

Liegt ein Verdacht aufgrund von eigenen Beobachtungen, Äußerungen von Betroffenen oder Dritten vor, fühlt man sich oft erst einmal überfordert. Wir, der TSB Flensburg, sind für euch da und unterstützen euch in einer solchen Situation und übernehmen Verantwortung keine Gewalt im TSB zuzulassen.

 

Folgende Verhaltensregeln sind in dieser Situation wichtig:

  • stets Ruhe bewahren
  • nicht allein handeln (kontaktiere die Kinderschutzbeauftragten)
  • erlangte Informationen vertraulich behandeln
  • sachlich bleiben
  • erlangte Informationen dokumentieren (TSB Dokumentationsbögen 1 und 2 siehe unten)
  • nicht voreilig Schlussfolgerungen ziehen oder interpretieren
  • sorgfältig und vorsichtig mit Verdachtsfällen umgehen
  • im Interesse der Betroffenen handeln und Opfer schützen

 

Wichtiger Hinweis zu digitalen Medien!

Immer mehr Täter und Täterinnen nutzen digitale Medien, um Kinder sexuell zu missbrauchen. Wenn ein Kind/Jugendlicher/Erwachsener Ihnen von solchen Bildern/Videos erzählt oder sogar zeigt, lassen sie diese nicht an sich oder jemanden anderen weiterleiten. Sie machen sich mit dem Besitz, Anfordern oder Weiterleiten strafbar. Wenden Sie sich umgehend an den Kinderschutzbeauftragten oder eine andere offizielle Stelle.

 

Hier findet ihr wichtige Dokumente und Flyer, die euch in einer solchen Situation helfen können:

 

  • TSB Flyer: Schritt für Schritt aktiv werden – Verdacht melden (in Arbeit)
  • TSB Dokumentationsbogen 1 für die (nachträgliche) Dokumentation eines Gesprächs zur Dokumentation und Archivierung einer Meldung zu einem Verdacht/Vorfall im Feld Gewalt im Sport: Vorlage_Dokumentationsbogen-1-TSB.pdf
  • TSB Dokumentationsbogen 2 für ein Gesprächsprotokoll zur Aufnahme und Archivierung einer telefonischen Meldung zu einem Verdacht/Vorfall im Feld sexualisierter Gewalt im Sport (für z.B. Kinderschutzbeauftragte): Vorlage_Gespraechsprotokoll-2-TSB.pdf
  • TSB Flyer für Kinder (in Arbeit)
  • TSB Flyer für Erwachsene (in Arbeit)